Neues Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Verfügung zur Organspende

Sollten Sie sowohl eine Patientenverfügung als auch einen Organspendeausweis besitzen, ist es notwendig, klar festzulegen was in Fall des Falles Vorrang haben soll. Denn ist der Wille zur Organspende in einem Ausweis festgehalten, aber intensivmedizinische Maßnahmen werden in der Patientenverfügung abgelehnt, kann dies die Spende verhindern. Helfen kann hier die Verfügung zur Organspende.

Widersprüche behindern die Organspende

Für die Durchführung einer Organspende kann es notwendig sein, intensivmedizinische Maßnahmen (z.B. eine kurzfristige künstliche Beatmung) einzuleiten, die laut Ihrer Patientenverfügung eventuell untersagt werden. Vielen Menschen ist nicht bewusst, das dies im Widerspruch steht. Kommen Sie nach ärztlicher Beurteilung bei einem sich abzeichnenden Hirntod als Organspender in Betracht und müssen dafür ärztliche Maßnahmen durchgeführt werden, entsteht ein Konflikt. Mit unserem Formular zur Organspende können Sie dem vorbeugen indem Sie im Vorfeld entscheiden, ob Sie der Organspende oder dem Verzicht auf jegliche intensivmedizinische Maßnahmen den Vorrang geben wollen.

Das Formular

Haben Sie Fragen oder Problem bei der Erstellung, kontaktieren Sie unsere Vorsorgeberaterin Birgit Carl. 

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinie zu. Weiterlesen